Zurück zur Startseite
Den Artikel drucken

Hardware Handbuch 3039 und Co.

Artikel vom 14.07.2012 aus Produkte.

Juli 2012 erschien nach rund acht Jahren ein neues Hardware Handbuch (engl. Technical Readout) auf deutsch. Als letztes kam das 3067 von FanPro heraus. Ulisses macht mit dem neuen einen Sprung zurück in das Jahr 3039.

In dem folgenden Text möchte ich drei Produkte vorstellen:
  • Hardware Handbuch 3039
  • Datenbögen 3039
  • Kampagnenheft "Bruderkampf"




Hardware Handbuch 3039

Das Hardware Handbuch 3039 umfasst im Prinzip die ganze alte Timeline inkl. 4.Nachfolgekrieg und ist insbesondere als Blick auf den 3039er Krieg ausgerichtet. Das Werk ist eine Zusammenfassung insbesondere der alten HH3025, HH3031 und HH2750.

Was ist enthalten?
Aus dem Blickwinkel der aktuellen Produkte, richtet sich das Buch vorallem an Einsteiger. Es behandelt selbstverständlich die Mechs aus der Grundbox. Diese werden ergänzt durch weitere "Standard" Mechs, sowie Typen aus der Sternenbundzeit.

In einem eigenem Kapitel geht man auf die aus dem Projekt Phönix stammenden Mechs ein (die ummodulierten Unseens). Ebenfalls in einem eigenen Kapitel werden die "neuen" Mechs beschrieben (zb. Hatchetman).
Ergänzt werden die ganzen Mechs durch Fahrzeuge, Flugzeuge und Luft-/Raumjäger.

Die aus den anderen Büchern bekannten Landungsschiffe, Infanterieausrüstungen, usw. fehlen hier völlig, würden aber auch bei dem Umfang ganz entspannt das Buch sprengen.

WICHTIG: Anders als die anderen Vorgänger hat man die Namen der Einheiten bei den englischen Originalbezeichnungen belassen. Damit dürfte die Verwirrungen an der Platte sich etwas reduzieren.

Noch zum Hintergrund. Die Einleitung verweisst darauf hin das es bei dem Hardware Handbuch um eine Abhandlung aus dem Jahr 3073 stammt. Also haben viele Aussagen im Werk einen rückblickenden Charakter.

Kurzes Fazit vorweg: Auch wenn das Buch rund 40 Euro kostet, ist es insbesondere für Anfänger jeden Cent wert. Ich weiss heute noch wie ich das alte 3025er so sehr gelesen habe, das mir die Seiten inzwischen lose entgegen kommen.
Ich denke das HH3039 erfüllt ebenfalls die Voraussetzung, wenn auch manches den Charme des alten 25er vermissen lässt.

Hier nun diverse Bilder mit passenden Erläuterungen.


Cover des Hardware Handbuch 3039
Dargestellt ist eine Szene, in der eine Banshee einer Guillotine mit der FAust in das Cockpit schlägt.


Hier mal der Dickenvergleich mit dem HH3025.
Es ist deutlich dicker (rund 100 Seiten) dafür nicht ganz so lang, aber etwas höher als sein Vorgänger.


Inhaltsverzeichnis.


Beispielseite eines Fahrzeugs (Ferret).


Hier im Vergleich mit dem gleichen Fahrzeug aus dem HH3031 (unten).
Wie man erkennt, wird die gleiche Zeichnung wiederverwendet. Der Text wurde gestrafft, wenn auch die gleichen Informationen enthalten sind.


Hier der Vergleich eines Warriors (unten wieder das alte HH3031).
In Fällen wo keine Risszeichnung vorhanden waren, wurden komplett neue Zeichnungen angefertig.
In dem Flufftext wurden immer wieder auch neue Aspekte eingefügt (zb. beim Warrior die neue Bemerkenswerte Besatzung).


In fast allen Fällen wurde die alte Zeichnung (hier das Beispiel eines Chargers) aus dem HH3025 und dem HH3031 wiederverwendet. Also eher die bekannten konservativen Darstellungen. Die später für das HH3052 erschienenden wurden dagegen gar nicht verwendet (oder sind mir nicht aufgefallen).


Der Daboku ist praktisch das Downgrade des Maulers (bzw. dessen Prototyp).
Der entsprechende Flufftext ist recht lustig, weil es mit dem Linesman schon seit vielen Jahren einen fertigen und imho besser passenden Fluff gibt auf dem man wohl zurückgreifen hätte können.


Viele Bilder, hier der Black Knight, bei den Sternenbund- und den "neuen" Mechs sind neu.


Hier ein Bild aus der Beschreibung der Wolverine im Kapitel Projekt Phönix.
Hier wird, wie auch im englischen TRO Project Phoenix auch, ein Sprung auf die 3060er Jahre gemacht.
Ich finde es Klasse das endlich auch einen deutschen Text hierzu gibt. Leider sind keine Mechzeichnungen enthalten sondern nur ein Schattenbild.


Noch zum Abschluss das Bild von den Größendarstellungen. Finde ich Super, das hat irgendwie immer gefehlt.




Datenbögen 3039

Ein Record Sheet Band? Was hat Ulisses da geritten?
Diese Frage kam häufiger nach der Ankündigung des Produktes. In Zeiten wo Kopierer vielleicht nicht mehr an jeder Ecke stehen, aber ein Notebook mit Drucker und einer Mechkonstruktionssoftware, mag diese Frage berechtigt sein.

Record Sheet Bände haben den Mief der 90er Jahre. In manchen Grabbelkisten findet man immer noch die dicken Wälzer 3031 und 3058. Und wer heute noch seinen Sheet Ordner mit den Kopienvorlagen in Folie eingepackt rumschleppt, wird manchmal mit einem bemitleideten Blick gewürdigt.

Trotzdem ist Ulisses das Wagniss eingegangen. Warum?
Es richtet sich an Einsteiger! Schon die Beschreibung unten rechts sagt eigentlich alles: "Ein Ergänzungsband zur BattleTech Einsteigerbox."

Und das tut das Heft, mit rund 60-70 Seiten kann man nicht von einem Buch reden, richtig gut.
  • Über 50 neue Mech-Sheets.
    Es handelt sich hierbei um die Standardvarianten der Maschinen aus dem HH3039, die nicht schon in der Grundbox enthalten waren.
  • Über 30 Fahrzeuge-Sheets.
  • Allgemeine Ergänzungen der Regeln aus der Grundbox.
  • Die Spielregeln für Fahrzeuge (inklusive Würfel- und Modifikatorentabellen)!
  • Zwei weitere Szenarien.
  • Eine Erläuterung zum Erstellen von einfachen Szenarien mit dazu passenden Würfeltabellen.

Fazit: Es bleibt trotz der Ergänzung ein RecordSheet-Band. Ältere Spieler können, genauso wie beim HH3039, darauf verzichten. Für Einsteiger bei einem Preis von 13 Euro kann man nichts verkehrt machen.
Insgesamt finde ich das Heft sehr praktisch. Es ist leicht und schmal genug um mit dem Regelwerk aus der Grundbox überall mitgenommen zu werden und enthält halt alles was man an der Platte schnell gebrauchen kann um die Einsteigerbox auszubauen.

Auch hier ein paar Bilder.


Cover des Datenbogen 3039. Fast identisch mit dem vom HH3039.


Einleitung zu den Regelergänzungen (Zielcomputer, Raketenwaffen, Elektronik, Kampfwert).


Die 3039er Würfelliste.


Fahrzeugregeln.


Ergänzung der Tabellen für Fahrzeuge.


Datenblatt eines Packrat. So wirklich viel hat sich nicht verändert.


Hier einer Wasp.


Und eines Bombardiers.


Ganz interessant die Darstellung der Vierbeiner (hier der Goliath).


Und zu guter letzt hat sich neben dem Blanko-Sheet auch noch die MadCat reingeschlichen.
Dürfte für den einen oder anderen Einsteiger sicher interessant sein einen ClanMech gegen die guten alten 3039er einzusetzen.




Kampagnenheft "Bruderkampf"

Neben den beiden kommerziellen Produkten erschien zum gleichen Zeitpunkt die kostenlose Beilage "Bruderkampf". Diese liegen in den Fantasyläden und sicher auch demnächst auf Convention kostenlos aus.

Erstellt wurde dieses Kampagnenheft von Michael Engel und Thomas Kunert des tabletopblog.de im Auftrag von Ulisses. Beide sind engagierte Streiter für BattleTech und haben mit diesem Werk etwas sehr feines auf die Beine gestellt.

Zum Hintergrund: In dem Kampagnenheft kann man das Geschehen um zwei Brüder aus dem Marikraum nachvollziehen, welche sich nach einer Prüfung für eine Mechakademie zerstritten und verschiedenen Szenarien immer wieder aufeinander trafen, um im letzten Kampf gemeinsam gegen Liao Angreifer vorgehen zu müssen.

Zu den Szenarien: Die Kampagne kann man komplett mit dem Material aus der Grundbox spielen. Die ingesamt sechs Szenarien werden von Spiel zu Spiel größer und komplexer und enthalten später auch sowas wie beschädigte Mechs, verschiedene Pilotenwerte, usw.

Begleitet werden die Szenarien mit kurzen Geschichten zu den Gefechten und den Reaktionen der beiden Brüder und ihren Taten.

Fazit: Eine tolle Sache so ein schickes 16seitiges Heftchen kostenlos zur Verfügung zu stellen. Das ist auf jedenfall ein guter Weg die Neueinsteiger an der Stange zu halten.
Hoffen wir mal das es schnell auch als Download gibt.


Cover


Einleitung


Die Brüder.


Zweites Szenario mit Regeln und Anmerkungen.


Karten des Szenarios, sowie ein wenig Kurzgeschichtentext.







Kommentare

von xamos:
14.08.2012
Vielen Dank für die sehr nette Rezession unseres Heftchens. Wir hoffen irgendwann eine Vollversion daraus machen zu können, d.h. ein vollwertiges Kampagnenheft. Die Karten gibt es demnächst auch in großer Auflösung auf unserem Blog.
von Scorpio:
28.09.2012
Die Bücher gibt es auch als PDF im Verkauf. Gerade die Datenbögen sind im elektronischen Format eine kostengünstige und sinnvolle Alternative zur Printausgabe. Da man keine URLs angeben kann, mal der Hinweis auf ulisses-ebooks.de

  Kommentar abgeben
Name:
Text:
 


Erstversion vom 14.07.2012. Letzte Aktualisierung am 25.06.2014.