Zurück zur Startseite
Den Artikel drucken

BattleDroids Figuren

Artikel vom 01.08.2005 aus Produkte.

Bekannterweise erschien die erste BattleTech Grundbox unter dem Namen BattleDroids im Jahre 1984. Nur ein Jahr später wurde diese durch die BattleTech Grundbox ersetzt, da FASA mit Lucas Arts rechtliche Probleme mit dem Namen BattleDroids bekam, welche diese Bezeichung für sich beanspruchten.
Inzwischen hatte Ral Partha aber eine Reihe von Figuren veröffentlicht, die unter dem Logo BattleDroids verkauft wurden. Diese als die BattleDroids Reihe bekannt Figuren sind mittlerweile im Original sehr selten geworden und die Masse der auf dem Markt angebotenen Figuren sind Nachgüsse.

Cover der BattleDroids Grundbox
Cover der
BattleDroids Grundbox
Bei diesen Figuren handelt es sich zum einen um die ersten Zinnfiguren der Klassiker wie Marauder, Battlemaster, Stinger, usw., die in ihrer ersten, grobschlächtigen Form die ersten BattleTech Schlachten auf den Karten führten.
Zum anderen handelt es sich um eigene Designs wie BattleAxe, Firebee, Gladiator, usw., von denen faszinierender Weise bis auf eine Figur keine nach 1985 weitergeführt wurde. Diese eine Ausnahme ist der damalige Archer, den wir heute alle unter den Namen Bombardier kennen.
Anmerkend sei erwähnt, das es neben dem Bombardier als Archer zum Ende hin auch noch den regulären Archer als Figur gab.

Neben den BattleMechs gab es noch eine Reihe von Fahrzeugen, von denen die riesige Figur des Demolisher die bekannteste sein dürfte, die zur dieser Reihe gehören.

An den Figuren selbst gibt es so einige Aspekte an die man sich gewöhnen muss. So halten sie sich nicht an die Maßstäbe. Die Wasp zb. ist genauso groß wie ein Atlas. Der Behemoth benötigt als Figur mindestens zwei Hexfelder. Der Demolisher sprengt förmlich alle Rahmen.
Die Details an den Figuren sind zumeist sehr einfach gehalten und noch nicht so gelungen wie bei den späteren Designs.

Die Stinger und die Firebee sind zum verwechseln ähnlich. Unterschiede lassen sich wie folgt feststellen: Die Stinger besitzt dünnere Füsse, Antenne und eine Erhöhung auf dem Kopf, keine Erhöhung auf den Unterarmen, sowie Unterschiede am Laser und auf den Flügel auf dem Rücken. Desweiteren steht unter der Firebee Base die Jahreszahl 1985, bei der Stinger 1986.

Abschliessender Hinweis:
Als BattleTech mit der neuen Grundbox von 1985 durchstartete, fielen diese Designs recht zügig unter den Tisch und wurde durch neue, zum Großteil besser gelungene Modelle ersetzt.
Im Rahmen der von FASA lizensierte primäre BattleTech Zeitschrift, der BattleTechnology, erschienen später sogar Mechbeschreibungen mit Skizzen für die nicht mehr produzierten Figuren, die nicht in der Grundbox enthalten waren. Von diesen Artikeln ist nur der BattleAxe in einer deutschen Publikation als Streitaxt erschienen.

Hier die Bilder von den BattleDroids Figuren von brianscache.com.

BattleDroids

Archer

Battleaxe Battlemaster Behemoth
Bombardier (Archer)

Cestus Crossbow Falcon
Firebee

Gladiator Griffen Hornet
Locust Marauder
Ovale Base Variante
Marauder
Hexbase Variante
Rifleman
Shadow Hawk

Stinger Vulcan Warhammer
Wasp Wolverine

Fahrzeuge

Demolisher

Hunter Pegasus Striker
Vedette







Kommentare

von Gerald Leppelt:
21.12.2008
Die beste Seite über Battledroids! Eine kleine Korrektur wäre wünscheswert: Der locust ist die Riesenfigur, nicht der Behemoth und der Demolisher ist tatsächlich ein Devastator. Gruß Gerald
von Coki:
26.12.2008
Moin - Danke für deinen Kommentar. Bzgl des Demolisher. Hast du da eine Quelle? Ich kennen ihn nur unter diesem Namen bzw. auf anderne Seiten wird er ebenfalls als Demolisher geführt. Bzgl grosse Figur: Der Behemoth ist wirklich die grosse Mini. Ich hatte beide schon in der Hand. - Gruss, Coki
von ferryz:
10.04.2009
ich habe noch fast 2 ganze lanzen battledroids figuren von ral partha. alle unbemalt. was mögen diese wohlfür einen wert darstellen? gruß ferryz
von Coki:
13.04.2009
Ausser für eingefleischte Sammler, nur den üblichen Preis. Und wenn es praktisch nicht gespielte Varianten sind, dann sogar ein sehr geringen Wert. Die Zeiten der hochpreisigen BD Minis ist vorbei, da die meisten Sammler diese inzwischen komplett haben.
von Bountyhunter:
22.08.2018
Der Falcon ist ebenfalls in der Wunderwelten erschienen

  Kommentar abgeben
Name:
Text:
 


Erstversion vom 01.08.2005. Letzte Aktualisierung am 05.07.2014.