Zurück zur Startseite
Den Artikel drucken

Der Major spricht...

Artikel vom 05.01.2008 aus Fanszene / Spieler.

Der Major, alias Detlef Howe, ist einer der Hauptverantwortlichen der ersten MechForce Germany gewesen. Im Begrüßungstext der sechsten Ausgabe des MechForce Magazins, ging er auf die Problematik einer BattleTech Fan Organisation, insbesonderen der MechForce, ein.
Interessant ist der Text auch deshalb, weil kurz darauf, es erschienen nur noch zwei weitere Ausgaben der Life Support, die MechForce Germany GbR. ihre Aktivität einstellte.

Quelle: Life Support Nr. 6
Autor: Detlef "Major" Howe



"Si momentum requiris circumspice"

Ja, oft erfordert der Augenblick die Umstände. Und die Umstände werden von der momentanen Situation beeinflusst. Die Akademie erhält weiterhin Zustrom aus allen Häusern und Clans. Für die Clanpiloten wird nun ein "Akademiemodell" vorgestellt und auf die Mechpiloten der Inneren Sphäre warten neue Prüfungen und Herausforderungen. Ein Pilotprojekt für die "Deutsche BattleTechMeisterschaft" wird vorgestellt. Eines Tages soll eine Weltmeisterschaft folgen... . Aber vor dem Laufen kommt erst das gehen, da jedes neue Projekt für alle MechForces kompatibel sein muss. Es wäre zu schön, alles nur für einzelne Chapterbelange ausrichten zu können.

Der Schwerpunkt der MechForce Arbeit hat sich an der weltweiten Spielbarkeit zu orientieren. Ein "falsch" berechneter Mechbogen der FASA Corporation gilt von Alaska bis Borneo, genauso wie das Compendium mit allen Stärken und Schwächen. Anstatt sich in stundenlangen Diskussionen über die Logik einer bestehenden Regel zu ereifern, lenkt eure Energien in die Umsetzung der nun mal existierenden Regeln an der Platte, denn auch das wildeste Diskutieren ändert sie nicht, höchstens kurzfristig in euren Wohnzimmer. Hier sind wir gefragt, aber bedenkt, solch ein Prozess erfordert seine Zeit denn eine Änderung zieht immer Konsequenzen nach sich; wie ein ins Wasser geworfener Stein Wellen verursacht. Die in den MechForce-Organisationen existierenden Statuten müssen ebenfalls eine Aktualisierung erfahren. Die Praxis verändert auch hier eine notwendige Änderung für alle Mitglieder in Germany, Switzerland und bald Austria fast immer durch das Verhalten einzelner bedingt, die versuchen Lücken zu erweitern und schamlos nur für ihre persönlichen Bedürfnisse auszunutzen. Ich hoffe, euer Dank geht hier an die richtigen Empfänger. Viele Sachen sind nicht immer transparent zu machen und so fehlt manchmal das Verständnis eurerseits, geht es nun um die Erreichbarkeit am Telefon oder die Organisation eines Cons. Kritik ist gewünscht, aber konstruktiv sollte sie sein, d.h. auch einen Lösungsvorschlag enthalten, der für jeden Spieler und alle MechForces tauglich ist und nicht nur im Wohnzimmer funktioniert. Und nun zu diesem Thema ein letztes Mal! Danach werden wir in keiner Form mehr Stellung nehmen.

1. Die MechForce ist eine Spielerorganisation und kein Dienstleistungsunternehmen.

2. Die weltweite Spielbarkeit ist einer der Hauptparameter an dem alles gemessen werden muss.

3. Ihr seid aktiver Teil der Organisation mit euren Ideen, Wünschen, etc. Also, warum "bewegt" ihr euch nicht? Aber vor der Bewegung nochmal bei Position 2 kurz überlegen.

4. Wir sind keine Verwaltungsspezialisten, d.h. Beitragsrechnungen für das weitere Jahr haben bei uns (Noch) zweite Priorität. Wir wollen hier auf Vertrauensbasis arbeiten können, d.h. ihr überweist euren Beitrag von selbst bei Fälligkeit und wir setzen ihn in Projekte für euch um, anstatt in Porto für Zahlungserinnerungen. Aber, "Träume sind Schäume". Sorry, dass es einige von euch ungerechtfertigt bei der notwendigen Aktion "getroffen" hat. Das war nicht beabsichtigt! Wir suchen immer noch eine "Krämerseele", die dem HQ hier helfen kann.

5. Leider sind wir immer noch ein 6 Mann Team, da keine guten Leute von den Bäumen fallen. Gleichzeitig hat sich aber die Zahl der Mitglieder verdreifacht und damit die Arbeit. Wir bitten Euch nur um etwas Geduld.

6. Die Mehrarbeit fördert erstaunliches zu Tage, nämlich den "Kimble Effekt". Wird die Arbeit mehr, kommen manche einfach nicht mehr, sondern sind auf der "Flucht".

7. Das Team setzt sich heute zusammen aus: Hans Schönberg, Ludger Eckert, Partick Haymann, Philipp Schwela, Pawel Florczyk, und den treuen Hausoffizieren. Dank an alle. und Dank an alle, die uns kontinuierlich unterstützen.

8. Und auch für alle im HQ gilt das gleiche Gesetz, d.h. jeder zahlt seinen Jahresbeitrag ein, bekommt seinen Mech ausgewürfelt, keiner verreist auf MechForce-Kosten, etc.

9. Vergesst nicht: "Auf der Platte gegeneinander, um die Spielplatte miteinander, d.h. auch hinter jedem Haus oder Clan Aufnäher steht ein Mensch! Ein Mitspieler! Bitte nicht in Schablonen denken."

10. "Ein Mechpilot hat noch nie das Meer gesehen und bittet seinen Freund, ihm den Weg dorthin zu zeigen. Sie machen sich mit ihren Maschinen auf den Weg. Stunden später erreichen sie die Küste und der Ausruf hallt über Funk: "Das Meer ist unglaublich schön!", "Ja", antwortet sein Freund, "aber dabei hast du ja erst die Oberfläche gesehen".

"Riding the redline, warrior!"






Kommentare

Bisher noch keine Kommentare.

  Kommentar abgeben
Name:
Text:
 


Erstversion vom 05.01.2008. Letzte Aktualisierung am 25.06.2014.