Zurück zur Startseite
Den Artikel drucken

Die Kriegsherren

Artikel vom 22.02.2005 aus Hintergrund.

Alle fünf Nachfolgerstaaten werden von Familien regiert, die von einem der ursprünglichen Ratsherren des alten Sternenbunds abstammen. Alle fünf Fürstenhäuser erheben Anspruch auf den Titel Erster Lord, und alle fünf hauen seit Beginn des ersten Nachfolgekrieges aufeinander ein. Ihr Schlachtfeld ist der einstmals von den sechs Mitgliedsstaaten des alten Bunds beherrschte Weltraum. Die Nachfolgefürsten haben schon lange die riesigen Territorialstaaten aufgegeben, über die einstmals der erste Lord und der Hohe Rat des Bundes regiert haben.

Haus Steiner - Lyranisches Commonwealth Haus Davion - Vereinigte Sonnen Haus Kurita - Draconis Kombinat Haus Marik - Liga Freier Welten Haus Liao - Föderation Capella
Karte der Inneren Sphäre 3025


Das Haus Davion
Wappen von Haus Davion
Wappen
Herrscher: Hanse Davion, genannt "Der Fuchs", Prinz der Vereinigten Sonnen, Herzog von New Avalon und Sieger von Halstead Station

Das Haus Davion hat sich zum mächtigsten aller Nachfolgerhäuser entwickelt. Obwohl es im Ersten Nachfolgekrieg beinahe von Minoru Kurita überwältigt worden wäre, gelang es Davion seine Armeen wieder zu sammeln und die Kuritatruppen zurück über die Grenzen zu trieben. In den folgenden zwei Jahrhunderten haben mit großen Geschickt geführte Feldzüge und subtile diplomatische Schachzüge es dem Haus Davion ermöglicht, die Anzahl der unter seiner Kontrolle stehenden Sonnensysteme zu verdoppeln.

Hanse wurde nach dem Tod seines ältesten Bruders in der Schlacht von Mallory,s World Lord Davion. Mit 42 Jahren ist er der jüngste der fünf Nachfolgerfürsten. Freunde und Feinde nennen ihn gleichermaßen "den Fuchs", und sein Ruf, ein überaus geschickter Intrigant zu sein, ist durchaus berechtigt. Man hält seine Agenten für die Urheber einiger Aufstände, die das Haus Marik in den letzten Jahren geplagt haben.

Hanse Davion
Hanse Davion
Hanse Davion Position wird bedroht durch die Ambitionen seines Schwagers Michael Hasek-Davion, des Herzogs von New Syrtis. Der Herzog hat den Befehl über eine große Anzahl von Truppen und duldet die Autorität des jungen Prinzen mit wachsendem Unmut. Gerüchten zufolge hat er ein hochverräterisches Abkommen mit Maximilian Liao, dem Herrscher der Konföderation Capella, abgeschlossen.

Das Haus Davion befindet sich zur Zeit in einer lockeren Allianz mit dem Haus Steiner gegen eine Koalition der Häuser Kurita, Liao und Marik. Man glaubt, dass Hanse plant, Melissa, Kartina Steiners Tochter und designierte Nachfolgerin, zu heiraten.



Das Haus Kurita
Wappen von Haus Kurita
Wappen
Herrscher: Takashi Kurita, Koordinator des Draconis-Kombinats, Herzog von Luthien und Vereinigter der Welten

Vor mehr als zweihundert Jahren war Minoru Kurita der erste der fünf überlebenden Ratsherren des Hohen Rats, der sich zum Ersten Lord des Bunds ausrief. Er wurde während einer Offensive gegen das Haus Davion auf Kentares IV getötet, und sein Sohn Jinjiro befahl seinen Truppen "das verfluchte Kentares in Blut zu ersäufen." Fünfzig Millionen Menschen wurden abgeschlachtet, und das Kentares-Massaker machte den Namen Kurita in allen Nachfolgerstaaten gehasst und gefürchtet.

Takashi Kurita
Takashi Kurita
In den Jahren seit dem Ersten Nachfolgekrieg hat das Haus Kurita an den Grenzen zu den Vereinigten Sonnen Gebiet verloren, konnte jedoch Haus Steiner eine Reihe strategisch wichtiger Systeme abnehmen. In letzter Zeit haben Hanse Davion und Katrina Steiner jedoch begonnen, ihre Offensiven gegen das Kombinat abzusprechen. Im Gegenzug hat Takashi Kurita eine Allianz mit Janos Marik und Maximilian Liao gebildet.

Takashi wurde vor mehr als 20 Jahren Koordinator des Draconis-Kombinats, nachdem sein Vater von einem Mitglied seiner eigenen Hausgarde ermordet wurde. Gerüchte, denen zufolge Takashi für den Mord verantwortlich war, wurden in einer Reihe brutaler Säuberungen ausgemerzt. Seine Stellung ist nun gesichert, und die überlebenden Adligen des Kombinats scheinen loyal.



Das Haus Steiner
Wappen von Haus Steiner
Wappen
Herrscherin: Katrina Steiner, Archon des Lyranischen Commonwealth und Herzogin von Tharkad

Trotz einer Reihe peinlicher Niederlagen in den Nachfolgerkriegen konnten das Haus Steiner durch die Kontrolle über einige der wichtigsten Welten des alten Bunds, insbesondere der BattleMechfabriken von Hesperus II, eine Machtposition behalten. Auch wenn die Fabriken selbst während des Ersten Kriegs vollständig verwüstet wurden, blieben doch einige Wartungsanlagen und Warenlager erhalten. Natürlich wurde das Hesperussystem dadurch zum Ziel zahlreicher Offensiven der vier übrigen Häuser.

Katrina Steiner
Katrina Steiner
Katrina Steiner zeichnete sich in der zehnten Schlacht um Hesperus als Kommandantin eines BattleMech-Regiments aus und wurde nach der Abdankung ihres Onkels Alessandro zum Archon des Commonwealth gewählt. Katrina hat eine Annäherung der Nachfolgerhäuser betrieben, ohne dabei auf ihren Anspruch auf den Titel des Ersten Lords zu verzichten. Ihre Vorschläge wurden von den Häusern Liao, Marik und Kurita augenblicklich verworfen. Sie hat mindestens vier Attentatsversuche überlebt, von denen bei zweien sicher ist, dass sie von Mitgliedern ihrer eigenen Familie angestiftet wurden. Ihre Tochter Melissa ist als designierter Archon bestätigt.



Das Haus Marik
Wappen von Haus Marik
Wappen
Herrscher: Janos Marik, Generalhauptmann der Liga Freier Welten und Herzog von Atreus

Das Haus Marik herrscht über ein von ständigen Bürgerkriegen und Unruhen geschütteltes Gebiet. In der Zeit seit Janos Marik als Generalhauptmann an die Macht gekommen ist, haben zwei seiner Brüder und mehrere seiner militärischen Befehlshaber gegen ihn rebelliert. Sämtliche Aufstände wurden niedergeschlagen, aber in allen Fällen erst nach teuren und zeitraubenden Feldzügen. Dadurch hatte Marik kaum Gelegenheit, seine Truppen gegen andere Häuser in die Schlacht zu führen. Vor kurzem haben Abgesandte Takashi Kuristas ihn davon überzeugt, daß das Haus Davion für die Unruhen in seinem Reich verantwortlich ist. Dies hat den Generalhauptmann bewogen, eine ungeliebte Allianz mit Kurita und Liao einzugehen.
Janos Marik
Janos Marik

In Wirklichkeit ist Janos Marik jedoch für einen Großteil der Schwierigkeiten in der Liga Freier Welten selbst verantwortlich. Obwohl dies offensichtlich unmöglich ist, hat er versucht, seine ausgedehnten Territorien zentral von seinem Hof auf Atreus aus zu verwalten. Dies hat ihm natürlicherweise die Feindschaften zahlreicher mächtiger Fürsten seines Reiches eingetragen. Sie nehmen ihn den Versuch, ihre Machtbefugnisse an sich zu reißen, übel, und viele von ihnen Vertrauen den vier anderen Nachfolgerfürsten mehr als ihm.



Das Haus Liao
Wappen von Haus Liao
Wappen
Herrscher: Maximilian Liao, Kanzler der Förderation Capella und Herzog von Sian

Maximilian Liao ist der Herrscher des schwächsten der fünf Nachfolgerhäuser. Zwei Jahrhunderte Krieg, die fast ausschließlich Niederagen brachten, haben die Konförderation die Hälfte ihres Gebiets gekostet. Liao glaubt nicht, dass seine BattleMech-Regimenter eine längerfristige Offensive gegen eines der anderen Häuser durchstehen können und insbesondere nicht gegen die Truppen Hanse Davions. Gleichzeitig ist Liao jedoch davon überzeugt, daß er den Schlüssel zum Machtgleichgewicht zwischen den übrigen Nachfolgerstaaten in den Händen hält und im Chaos eines Kriegs jeder gegen jeden der Erste Lord eines neuen Sternebunds werden kann. Daher hat er sich mit Kurita und Marik zu einer primär gegen Haus Davion gerichteten Allianz zusammengetan. Maximilian Liao
Maximilian Liao


Außerdem haben seine Agenten sich bemüht, Michael Hasek-Davion, den Herzog von New Sytris, zum Verrat an seinem Lehnsherren zu bewegen. Liao soll angeboten haben, Michael als rechtmäßigen Prinz der Vereinigten Sonnen anzuerkennen, wenn dieser ihm gegen loyale Davion-Garnisionen an der Grenze beisteht.






Kommentare

von Don Falcone:
20.06.2013
Sehr nette Zusammenfassung der einzelnen Häuser. Leider ist die Tatsache, dass Maximilian Liao verückt ist, nicht drin. ^^

  Kommentar abgeben
Name:
Text:
 


Erstversion vom 22.02.2005. Letzte Aktualisierung am 23.06.2014.