Zurück zur Startseite
Den Artikel drucken

Lyranisches Intelligence Corps LIC

Artikel vom 05.01.2008 aus Hintergrund.

Quelle: Life Support Nr. 5
Autor: Philipp Schwela

Der Lyranische Geheimdienst, einer der ältesten und etabliertesten Geheimdienste, ist wahrscheinlich der zuverlässigste, derzeit aktive Geheimdienst in der Inneren Sphäre. Ohne sich auf sein eigenes Militär zu verlassen, das für seine generelle Ineffizienz und Unzuverlässigkeit bekannt ist, hängt das Lyranische Commonwealth ganz stark von seinem Geheimdienst ab, um die von allen angestrebte, ständige Vergrößerung des Staates zu gewährleisten.

Das Lyranische Intelligence Corps war zu jeder Zeit ein Beispiel für die Stärke und die Zuverlässigkeit des seit mehreren hundert Jahren von der Steiner-Familie geleiteten Staates; kein anderer Geheimdienst im Steiner-Raum kann sich mit dem LIC im Hinblick auf Effektivität und Zuverlässigkeit auf eine Stufe stellen. Genauso wenig kann wahrscheinlich keine andere Geheimdienst-Agentur, ausgenommen vielleicht der ISA des Draconis Kombinats, die Erfolge des LIC schlagen oder ähnliche Erfolge vorweisen.

Diese Überlegenheit muss vor allen von dem Aspekt aus gesehen werden, dass jeder Kandidat besondere Spezifikationen und besonders speziell ausgelegte Eigenschaften mit sich bringen muss, wenn er in diesen Geheimdienst eintritt.

Wie jeder andere Geheimdienst, wählt auch das LIC seine Agenten danach aus, wie loyal sie zum Archon stehen und inwieweit sie die Prinzipien des Commonwealth vertreten und für die Ideale Haus Steiners einstehen. Die Hauptaufgabe des LIC war und ist es, die Familie und des Commonwealth selbst zu verteidigen. Das LIC hat eine Struktur, die nicht so besonders spektakulär aufgebaut ist, wie es sonst bei allen anderen Geheimdiensten der Fall ist. Trotzdem ist allen Hausfürsten bewusst, wie hochwertig die Informationen sind, die das LIC sammelt.



Separatistische Gruppen

Derzeit werden im Steiner-Raum separatistische Parteien stärker, wie z.B. "Die Freien von Skye". Diese Separatisten werden durch militärische Organisationen unterstützt oder haben selber solche gebildet, die mit großer Brutalität vorgehen. Das LIC hat deswegen einige Agenten dafür ausgebildet, eben diese Gruppen genau zu beobachten, Berichte abzuliefern und diese Gruppen, sobald sich ein günstiger Moment ergibt, zu zerschlagen.



Beobachtung von S.A.F.E.

Zur Zeit werden viele Agenten speziell ausgebildet, den Marik-Geheimdienst zu infiltrieren und damit alles über diese Organisation zu Tage zu bringen, was gefunden werden kann.
Diese Operation steht zwar noch am Anfang, sie verspricht jedoch, wenn alles bei der Ausbildung angefangen bis hin zur Ausführung, planmäßig verläuft, ein bisher nicht geglaubter Erfolg zu werden.



Zur Geschichte des LIC

Als einer der ältesten, bekannten Geheimdienste wurde das LIC von Katherina Steiner, während der ersten Steiner-Dynastie der Herrschaft über das Lyranische Commonwealth ins Leben gerufen.

Der Geheimdienst wurde unter der Aufgabenstellung der Verteidigung des Steiner-Raumes im Generellen und des Schutzes der Herrscherfamilie im erweiterten Aufgabenbereich, gegen sowohl militärische, als auch nicht militärische Feindaktionen gegründet. Die Steiner-Familie erweckte mit dieser "Gründung" eine Institution zum Leben, die extrem von der Macht des Commonwealth und der seines Herrscher abhängen sollte, womit es immer oberstes Ziel des LIC war die Macht im Herrscherhaus zu erhalten, wenn nicht sogar zu mehren.

Während der ganz frühen Jahre des Bestehens des LIC war die Organisation darauf ausgerichtet, das "Gesicht" der Inneren Sphäre zu wahren und wurde dabei immer wieder von Untersuchungen anderer Geheimdienste zurückgeworfen. Ein Beispiel für diese Anfangschwierigkeiten war der Versuch der Erkundung und Infiltration des BattleMech-Produktions-Werk aus Hesperus II im Marik Raum. Nach 6 Jahren gelang es einem einzigen Agenten in das Innere des Werks vorzudringen und seine Mission "erfolgreich" abzuschließen, als er einen einzelnen Plan des Werks und vage Beschreibungen zur BattleMechproduktion und -konstruktion im LIC-Hauptquartier ablieferte.

Dieses Beispiel macht deutlich, dass das LIC noch einen langen und beschwerlichen weg würde durchlaufen müssen, um ein Geheimdienst mit hohem Effektivitätsgrad zu werden, der dann in der Lage sein sollte, seinen Herrscher und seinen Staat auf professioneller Ebene zu schützen. Eine der letzten Niederlagen musste das LIC einstecken, als man den Versuch startete Informationen über die Konstruktion des MACKIE, der ersten BattleMechs der Inneren Sphäre, zu erhalten. Im Jahr 2455 versuchte das LIC in die Produktionsstätten der Terranischen Hegemonie unbemerkt einzudringen, um an die erwarteten Unterlagen zu gelangen. Leider wurde dieses Vorhaben jedoch zu früh durch den Geheimdienst der Hegemonie erkannt, die dann ihrerseits einen Beweis militärischer Überlegenheit dem Lyranischen Commonwealth erbrachte, derart, dass die Armee des Commonwealth in eindrucksvoller Weise um 1^/16 kleiner wurde, um dem LIC zu zeigen, wo seine Grenze lagen. Danach gab bis heute keinen einzigen Fehlschlag mehr, was eindeutig für die gute Organisation des LIC spricht.



Die Kommando-Struktur

Das LIC wird von Archon Kathrina Steiner kommandiert.
Das LIC baut derzeit, als eine seiner Hauptoperationen, einen Front zur Liga Freier Welten auf, die schon bald eine vollkommende Beobachtung aller Aktivitäten in diesem Gebiet gewährleisten soll.

Das Rangsystem des LIC ist gleich mit dem des Lyranischen Commonwealth.
Kadetten verlassen die LIC-Akademien als Leutnant jun. Grade.
Einige der Akademieanwärter, die sich besonders auszeichnen, können jedoch auch mit dem Rang eines Senior Offiziers aus der Akademie entlassen werden, die dann jedoch sofort zu einem der LIC-Hauptzentren versetzt werden. Die SeniorOffiziere, die sich desweiteren für eine Spezifikation auf dem Gebiet des Überlebenstrainings für die Schlachtfelder entschieden haben, werden dann sofort in den aktiven Dienst des LIC in die Feindstaaten zu ihren ersten Missionen entsandt. Abgesehen von den Senior Offizieren auf regionalen Basen und auf Tharkad, haben alle anderen Senior Offiziere einen Rang vergleichbar mit dem des Colonels. Diese Offiziere arbeiten direkt mit dem LIC-HighCommand zusammen und sie sind zu Entscheidungen und Befehlen innerhalb ihres Aufgabenbereichs befugt. Da viele Basen keinen HPG besitzen, verbringen viele Basiskommandanten ihre Zeit damit, von einer Basis zur Nächsten und von dort nach Tharkad zu reisen, um neue Befehle, Missionen und Informationen zu erhalten. Soweit bisher bekannt ist, tragen alle Agenten, die für ihre Abteilung übliche Uniform bei offiziellen Anlässen und eine "Ballistic-Armor-Body-Suit" im Kampfeinsatz.



LIC-Abteilungen

N.O.R.N.S.: Diese Abteilung hat die Aufgabe jegliche Information, die wichtig zu sein scheint, innerhalb und außerhalb des Commonwealths zu sammeln. N.O.R.N.S. ist selber noch einmal in zwei Gruppierungen unterteilt:
1. Der "PassiveMonitoringService" ist für das, wie der Name schon sagt, passive Beobachten aller Nachfolgerstaaten zuständig.
2. Der "ActiveMonitoringService" übt aktive Missionen gegen jegliche Art von Feindobjekt aus, um an die Informationen zu gelangen.

Diplomatic Guard: Die "Diplomatic Guard" versteht sich als nationale Sicherheitsabteilung innerhalb des Lyranischen Commonwealths. Ihre Aufgaben sind einmal die Garantie der allgemeinen Sicherheit und andererseits die Sicherung ausländischer Sprungschiffe, sowie das Abhören aller Kommunikationssendungen innerhalb des Lyranischen Commonwealth.

Diplomatic Corpse: Diese Abteilung ist die am häufigsten von den Nachfolgestaaten gesehene Abteilung des LIC. Die Mitglieder des D.C. übernehmen jegliche Hauptfunktion, wie z.B.: soziale Abschattung (Beschattung) oder das Aufspüren von Plänen anderer Herrscher, wenn bekannt wurde, dass diese ihre außerstaatlichen Aktivitäten erhöht haben.



Spionage

Bondians: Diese Untergruppierung betreibt Zentren zur Schulung und Einteilung der Agenten zu ihren Missionen. Die Möglichkeiten, die diese Organisation hat, reichen von der Einführung und Erziehung neuer Agenten, bis hin zur Stationierung von Untergrundagenten in den anderen Häusern. Die Bondians beobachtet alle Erziehungsvorgänge innerhalb des Lyranischen Raums mit der Aufgabenstellung, schon kleine Kinder zu finden, die möglicherweise das Potential zu besitzen, Agenten des LIC zu werden. Wenn so ein Kind / Jugendlicher einmal entdeckt ist, wird es / er, wenn es / es normalweiser die elterliche Erziehung genießen sollte, vom LIC "eingezogen" und an eine der 6 Universitäten zur Weiterbildung und Erziehung auf Tharkad gebracht, wo es / er eine sehr auf das LIC ausgerichtete Ausbildung erhält und wo von ihm "Expertisen" erstellt werden, inwieweit und wo er / es sich eignen. Eben diese Bindung in den frühen Jahren des Lebens, machen die Bondians zu einer Organisation, die enger als alle anderen an und mit ihren Agenten arbeiten.

Molehunters: Eine andere Spionage-Division, die Molehunters, ist damit beauftragt alle Spione anderer Häuser zu entdecken und zu eliminieren. Die Möglichkeiten diese Aufgabe zu erfüllen gehen über den Einfluss auf die LCAF und deren Generäle, bis hin zur Beobachtung aus großen Händlerorganisationen, die vom Staat unterstützt werden, heraus. Potentielle Molehunter-Agenten durchlaufen mehrere harte Tests und werden vom LIC-Kommando-Stab ganz besonders genau beobachtet, inwieweit sie loyal zum Commonwealth stehen. Danach wird jeder Agent einem mehrere Tage dauernden Verhör und einem Psycho-Test unterzogen.

Während einer der "schwärzesten" Zeiten in der Geschichte Lokis, als Loki über eine lange Zeit Terror unter der Bevölkerung verbreitete, unter der Herrschaft von Archon Alessandro Steiner, waren die Molehunters darauf ausgerichtet, alle Loki-Agenten zu eliminieren, die loyal zum Archon standen, um einen Neuaufbau des gesamten Geheimdienstapparats ins Auge fassen zu können. Diese Aussonderung hält auch heute noch an, was zu großen Spannungen zwischen den Divisionen führt.

Derzeit ist es jedoch die Hauptaufgabe der Molehunters, alle SAFE-Agenten aufzuspüren und zu eliminieren, bevor diese ihre Aktionen wie z.B.: Infoltrationen hoch geheimer Industriekomplexe, starten können.

LOKI: Eine der gefürchtesten und bekanntesten Geheimdiensteinheiten der gesamten Inneren Sphäre ist L.O.K.I.. Loki hat in den letzten 20 Jahren sehr aktiv in der Inneren Sphäre gewirkt und auch oft einen bleibenden Eindruck hinterlassen, über seine Methoden und bisherigen Erfolge ist jedoch vergleichsweise wenig bekannt. Loki ist eine spezielle Terroristen-Division, ähnlich wie die D.E.S.T.-Kommandos Haus Kuritas. Aufgrund seiner besonderen Ausbildung und Möglichkeiten, bekommt heute ein Loki-Agent seine Befehle direkt vom LIC-HighCommand. Eine Beschreibung von Loki besagt, dass diese Division eine kompetente und eine der gefährlichsten Einheiten in der Inneren Sphäre ist, ähnlich wie Haus Davions "Rabid Foxes" oder Haus Kuritas DEST-Kommandos, jedoch habe es oft Vorfälle zwischen den Commonwealth und Loki gegeben, bei denen die Loyalität Lokis einiges zu wünschen übrig gelassen habe.

Loki-Agenten durchlaufen eine 6 Jahre dauernde Ausbildung, in der sie vom Waffenlosen-Kampf bis zum steuern eines BattleMechs alles lernen. Ein Agent im Dienst muß sich dann immer wieder auf einen neuen Trainingsdurchlauf einrichten, bei dem seine Fähigkeiten und seine Zuverlässigkeit aufs Neue getestet wird. Loki-Agenten leben, so gesehen, im großen Luxus, da das LIC alle Bedürfnisse und auch Kosten aufkommt, und jeden noch so großen Wunsch erfüllt.

Es ist jedoch jedem Agenten strikt verboten, persönliche, außerdienstliche Beziehungen aufzubauen. Somit ist das Leben eines Agenten relativ einsam, obwohl der Lebensstandard sehr hoch ist. Doch wird einem Loki-Agenten angetragen, sich, bevor er sich für Loki entscheidet, mit dem Problem "Einsamkeit" zu befassen und sie als Negativseite Lokis anzuerkennen. Archon Alessandro Steiner macht aus dieser Spezial-Einheit des LIC eine persönliche Elite-Killer-Division. Eben diese Einheit erhielt 3005 die Aufgabe, Katrina Steiner, seine eigene Nichte, zu ermorden. Als Katrina dann später selbst Archon wurde benutzte sie Loki dazu in den anderen Häusern Terror zu verbreiten, um die Bevölkerung des Commonwealth von der jahrelangen Unterdrückung zu befreien.



Heimdall

Obwohl Heimdall keine direkte LIC-Division ist, arbeitet diese Untergrundorganisation als direkter Konkurrent zu LOKI, mit dem Ziel dessen bisher angsterregende Macht in seine Schranken zu weisen. Nur "Mitglieder" von Heimdall wie Katrina Steiner, Morgan Kell und Patrick Kell, sowie die wenigen Helfer Heimdalls aus früheren Zeiten, wissen überhaupt von der Existenz Heimdalls; ansonsten existiert Heimdall nicht. Genauso wenig wie die Existenz, ist die politische Stellung geklärt. Die Größe Heimdalls, die vom Archon gestellten Mittel und die Loyalität sind ebenfalls unbekannt.

Als im Jahre 3005 Archon Alessandro Steiner Katrina Steiner durch Loki verfolgen ließ, mit dem Auftrag sie zu ermorden, wurde Katrina erst von ihrem Onkel bei sich versteckt und später konnten beide dann unbemerkt aus Poulsobo fliehen. Berichten zufolge kann nicht ausgeschlossen werden, daß Heimdall bei dieser Rettungsaktion auch geholfen hat, und den beiden Flüchtigen Unterschlupf in einer der berühmt, berüchtigten Zellen gewährte.






Kommentare

Bisher noch keine Kommentare.

  Kommentar abgeben
Name:
Text:
 


Erstversion vom 05.01.2008. Letzte Aktualisierung am 25.06.2014.