Zurück zur Startseite
Den Artikel drucken

BattleMech Regiment 3025

Artikel vom 01.08.2005 aus Hintergrund.

Der folgende Artikel beschäftigt sich mit der Kerneinheit des Militär zum Zeitpunkt 3025. Hierbei basiert und verändert der Artikel den entsprechenden Grundlagenartikel mit ähnlicher Thematik, welcher als Vorwissen benötigt wird.

Situation: Vortrag an der MechForce Akademie, Galatea, 11.März.3025

Herzlich Willkommen meine Damen und Herren.

Ich freue mich sie wieder so zahlreich anwesend zu sehen, auch wenn es sich heute um Standardthema handelt das sie eigentlich aus dem FF können müssten. Das Thema heute sind die BattleMech Regimentern. Nicht ihre Namen und Geschichte, sondern um die tatsächliche Situation vor Ort und wie es ihnen nach Abschluss auf dieser Akademie begegnen wird. Aber fangen wir gleich mal an mit dem ersten Kapitel.

Bedeutung eines BattleMech Regimentes:
Kurita Regimentswappen - Schwert des Lichts
Regimentswappen
Schwert des Lichts
Haus Kurita
BattleMechs sind die schlagkräftigste noch vorhandene Waffe der Menschheit zu Anfang des 31. Jahrhunderts. Sie sind der Ausdruck der Macht der Nachfolgerfürsten in ihrem Kampf um die Position des Ersten Lord des Sternenbundes.

BattleMech Regimenter sind im Normalfall die höchste taktische Gruppierung die im Universum zum Einsatz kommt. Wenn ein ganzes Regiment zum Einsatz kommt, geht es fast immer um eine wichtige Invasion und nicht um einen Überfall oder unwichtigen Frontplaneten. Ein Regiment alleine ist fast immer in der Lage aufgrund seiner Schlagkraft einen Planeten zu erobern und zu halten und nur ein feindliches BattleMech-Regiment verfügt im Normalfall die Kampfkraft sich diesem entgegenzustellen.

Aus diesem Grund sind Regimenter die Juwelen jeder Herrschaftskrone und entsprechend sorgsam werden sie eingesetzt, gepflegt und behütet.

Einsatz von Regimentern:
Marik Regimentswappen - Orientefüseliere
Regimentswappen
Orientefüseliere
Haus Marik
Regimenter werden selten komplett eingesetzt. Eher sind es Einsätze im Batallion- oder sogar im Kompanierahmen, letztere meistens in Form von Überfällen. Die Gefahr eines unwiederbringlichen Totalverlustes ist meistens höher als den entsprechenden Gewinn den dieser Einsatz bringt. Nur auf Planeten von besonderer wirtschaftlicher, strategischer oder politischer Bedeutung kommen Regimenter komplett zum Einsatz. In ganz wenigen Ausnahmefällen sogar mehrere Regimenter, die dann in Divisionen gegliedert werden (z.B. Hesperus II).

Die meisten Planeten der Inneren Sphäre besitzen keine oder nur wenige BattleMechs zu ihrem Schutz. Zumeist verlassen sie sich auf Ausrüstung zu denen sie in der Lage sind diese zu produzieren (Infanterie, leicht bewaffnete Zivilfahrzeuge). Selbst richtige Panzer sind nur auf Frontplaneten häufiger anzutreffen. Auf diesen findet man auch tendenziell am häufigsten BattleMechs die als Garnisonen stationiert sind. Auf wichtigen Frontplaneten handelt es sich meistens um die sogenannten "Hauseinheiten", auf den anderen um Söldner in unterschiedlicher Stärke oder nur reine Milizeinheiten.

Die häufigste BattleMech Truppenstärke die auf einem normalen Planeten mit einer entsprechenden Garnison anzutreffen sind, gehen von Lanzen bis Kompanie. Je nach Situation sind es auch Batallionstärke. Die Grenzen der Häuser sind mit einer Kette von solchen Garnisonen geschützt. Entsprechend verteilt ein Regiment seine Einheiten über mehrere Planeten, wobei sie versuchen diese in Bataillonstärke zusammenzufassen, während die anderen, kleineren Aufgaben von Söldner übernommen werden. Erst wenn die volle Kampfkraft des Regimentes erforderlich ist, werden die Batallione zusammengefasst und kommen dann geschlossen zum Einsatz, was aber in der aktuellen "friedlicheren" Situation eher selten ist.

Da die meisten Garnisonen so eine geringe Größe besitzen, reicht schon der Einsatz zweier Kompanien oder eines Batalliones um einen Planeten zu erobern. Da in Folge der Guerillataktik der ehemaligen Garnison und durch Verschleiß bzw. sonstigen Verlusten die effektive Kampfkraft der Streitkräfte meistens auf die Größe einer Kompanie bis 1,5 Kompanien sinkt, langen wiederum Einheiten bis zur Stärke eines Batallion um den Planeten zurück zu erobern. Aus diesem Grund bürgerte es sich im Laufe der Zeit ein, wenn man sicher gehen will, das der Eroberungsangriff durch Söldner erfolgt, während die Hauseinheiten als Verstärkung folgen um den Planeten gegen den Gegenangriff zu halten. Aufgrund der Zahlungen an die Söldner ist diese Methode recht teuer und risikoreich (man kann Söldnern nie 100% trauen), schont aber die eigenen, wertvollen Mecheinheiten.

Struktur eines BattleMech Regimentes:
Liao Regimentswappen - Capellanische Husaren
Regimentswappen
Capellanische Husaren
Haus Liao
Die Darstellung aus ihrem Grundbuch ist weiterhin noch gültig. Jedoch ist die Fluglanze faktisch getrennt, sodass die fliegenden Einheiten und die Mechlanze selbstständig agieren. Dies führt dazu das ein Großteil der Flugeinheiten in entsprechende Verbände strukturiert sind die die aktuelle höchste taktische Ebene bilden, wenn sie auch organisatorisch auf die Kompanien verteilt bleiben.
Zum Beispiel: Ist das Beta Batallion eines Regimentes auf Planet X im Einsatz, so sind die sechs Luft/Raumjäger der Beta als Gruppe aktiv und nicht verstreut auf die Kompanien, wie es der Organisationsplan vorsieht. Wenn jetzt nur eine Kompanie hier im Einsatz wäre, würde sie normalerweise die zwei Luft/Raumjäger mitführen und einsetzen.

Eine weitere wichtige Änderung betrifft die Lanzenbezeichnungen. Speziell bei Verbänden die eine hohe Quote an kommenden und versetzenden MechKrieger besitzen, werden die Lanzen nach ihrer taktischen Funktion benannt: Befehls- Feuer-, Kampf, Sturm- und Erkundungslanze, sowie noch einige weitere Bezeichnungen. In gestandenen und über Jahre hinweg gemeinsam kämpfende Verbänden bleibt man bei der traditionellen Art, die Einheit nach dem jeweiligen Anführer zu benennen.

Bestandssituation der Regimenter 3025:
Der Sollbestand wie oben dargestellt erfüllen in der ganzen Inneren Sphäre nur eine Handvoll Regimenter, meist die wichtigsten Hauseinheiten der Fürsten. Nur diese Regimenter werden bei Verlusten so schnell wie möglich wieder auf Soll aufgefüllt, sofern BattleMechs überhaupt zur Verfügung stehen. Für die Masse der Regimenter gilt dieses nicht.

Davion Regimentswappen - Davion Garde
Regimentswappen
Davion Garde
Haus Davion
Drei Nachfolgerkriege haben den Bestand an voll einsatzfähigen BattleMechs stark schrumpfen lassen. Mittlerweile stellen in ihrer Kampfkraft stark eingeschränkte Fahrzeuge das Gros der BattleMechs in den Regimentern dar. Die nur gelegentliche Produktion von einzelnen Mechtypen in nicht mehr nachvollziehbaren automatischen Mechfabriken, Reparierung und ständige Wartung Jahrhunderte alter Mechs und ab und zu noch der Fund eines unbekannten Sternenbunddepots füllen die im Laufe der zahlreichen Kämpfe arg geschrumpften Bestände auf. Viele Regimenter die zerschlagen worden, wurden gar nicht erst aufgefüllt und die überlebenden BattleMechs und ihre Piloten auf die restlichen Einheiten verteilt. Neugründungen sind selten und meistens nur möglich, wenn ein Sternenbund Depot entdeckt wird, aus deren Beständen das Regiment aufgebaut wird.

Trotzdem gelang es den meisten Häuser ihre Bestände durch harte Rationierungsmassnahmen, teilweise erfolgreiche Reparatur bei den MechFabriken, strikte Einhaltung der Areskonventionen und sorgsamen Einsatz der BattleMechs im Laufe der letzten 150 Jahren, seit dem Ende der heißen Phase zu Beginn des 3. Nachfolgerkrieges, geringfügig zu erhöhen. Ein wichtiger Aspekt dabei sind die Reparaturzentren, die es ermöglichen beschädigte oder nicht mehr einsatzfähige BattleMechs wieder kampffähig zu machen. Diese Zentren stellen neben den MechFabriken mit die wichtigsten strategischen Ziele jedes Hauses dar. Ein anderer wichtiger Aspekt ist in der Tatsache zu sehen, das sich die verbliebenen BattleMechs in der Inneren Sphäre als die robustesten, am leichtesten reparierfähigen oder am einfachsten ersetzbaren Typen herausgestellt haben und somit der Schwund in dem Bereich eher sehr niedrig ist. Alles zusammen führt dazu das aktuell bei einer als voll einsatzfähig geltende Hauseinheit der normale Kampfstärke bei etwas über zwei Batallione liegt. Ein Regiment mit einer Kampfstärke zwischen einem und zwei Batallionen gilt normal einsatzfähig, wobei drei Kompanien schon hart an der Grenze ist. Regimenter mit einer Iststärke von unter drei Kompanien gelten als zerschlagen und werden entweder zur Auffrischung aus der Front gezogen oder aufgelöst.

Regimenter in der Peripherie:
Steiner Regimentswappen - Hofgarde
Regimentswappen
Hofgarde
Haus Steiner
Kampfeinheiten in Regimentergröße sind in der Peripherie selten. MechFabriken sind dort nicht bekannt. Somit bleibt als einzige regelmäßige Quelle für BattleMechs die Innere Sphäre, wozu die meisten Peripheriemächte nicht in der Lage sind.

Söldnerregimenter:
Der Bezeichnung Regiment wird bei den Söldnern sehr zwanglos genutzt. Es gibt hier BattleMech Regimenter von Lanzenstärke bis hin zu den bekannten Einheiten mit mehreren voll ausgestatteten Batallionen, wobei letzteres selten. Die häufigste Iststärke liegt zwischen zwei und fünf Kompanien. Der Zustand der Fahrzeuge ist im Normalfall noch schlechter ist als bei den Hauseinheiten.






Kommentare

Bisher noch keine Kommentare.

  Kommentar abgeben
Name:
Text:
 


Erstversion vom 01.08.2005. Letzte Aktualisierung am 23.06.2014.