Zurück zur Startseite
Den Artikel drucken

Timeline Free Rasalhague Republic

Artikel vom 22.03.2015 aus Hintergrund.

23. Jahrhundert Rasalhague und die acht nahesten Planeten werden von Auswanderern aus Schweden, Norwegen und Finnland kolonisiert, welche das Rasalhague Consortium und später die Principality of Rasalhague bilden.
2330 Das Draconis Combine attackiert und besetzt die Principality of Rasalhague, die in Rasalhague Military District umbenannt wird.
2400-3000 Trotz der Repressionen der draconischen Regierung und der stetigen Einwanderung asiatisch-stämmiger Kolonisten wahrt der Rasalhague Military District seine kulturelle Identität. Schwedisch bleibt Allgemeinsprache, obwohl im Draconis Combine Japanisch Amtssprache ist (während dieser Zeit entsteht durch Vermischung die heute gesprochen Sprache Schwedanisch). Geheimgesellschaften agieren gegen die Fremdherrschaft und planen die Befreiung der Principality.
3028 Das Lyran Commonwealth bildet eine Elite-Einheit aus Exil-Rasalhaguern aus, das Assault-Regiment "First Tyr". Diese Einheit erlebt ihre Feuertaufe in der Besetzung Kirchbachs im selben Jahr.
3029 Die Anführer der Rasalhaguer Widerstandsbewegung, die sich "Tyr" nennen, treffen sich auf Einladung der Lyran Alliance auf Tamar. Archon Katrina Steiner unterschreibt die "Intention of the Free Rasalhague People", in der eine von Tyr gebildete Exilregierung anerkannt wird. Im Gegenzug versorgen die Widerstandskämpfer die lyranischen Truppen mit Aufklärungsdaten über die im Rasalhague Military District stehenden Kurita-Einheiten.
Als der Krieg endet, hat die Alliance allerdings nicht alle rasalhaguer Welten befreien können, und die, die unter ihrer Kontrolle standen, wurden auf Initiative Duke Selvin Kelswas unter lyranische Zivilkontrolle gestellt, ohne den Herrschaftsanspruch des Tyrs zu berücksichtigen. Reaktionäre Tyr-Anhänger verüben daraufhin eine Serie von Bombenanschlägen auf die lyranischen Regierungsgebäude, was von Kelswa mit brutalen Polizeiaktionen und der Inhaftierung mehrerer Tyr-Führer quittiert wird. Als Archon Katrina Steiner von den Machenschaften ihres Dukes erfährt, ist bereits jede Chance vertan, den Griff um die neueroberten Welten zu festigen. Sie begnadigt die inhaftierten Tyr-Mitglieder, um die Wogen zu glätten, doch die Saat einer neuen Rebellion ist gelegt.
3034 Der Tyr-Führer Haakon Magnusson ruft die Free Rasalhague Republic aus, die sofort von ComStar und dem Draconis Combine anerkannt wird. Dadurch sah sich die Lyran Alliance gezwungen, ebenfalls fast alle im vierten Nachfolgekrieg an der Front zum Draconis Combine besetzten Welten in die Freiheit zu entlassen.
Viele der im ehemaligen Rasalhague Military District stationierten draconischen Einheiten widersetzen sich den Befehlen des Koordinators, woraufhin dieser sie zu "Ronin", herrenlosen Kriegern, erklärt. Mit Zustimmung Haakon Magnussons, der mittlerweile der erste Elected Prince der Republic geworden ist, führt Kurita loyale Einheiten in die Republic, um die Ronin zu schlagen. Aus diesem Ronin-Krieg resultiert die tiefe Abneigung der Rasalhaguer gegenüber Söldnern, da mehrere Einheiten sich aufgrund von Schlupflöchern in ihren Verträgen weigerten, in die Kämpfe einzutreten.
3035-3049 Die Republic gedeiht unter der Führung Haakon Magnussons, der sich allerdings weigert, die KungsArmé weiter auszubauen, um nicht von seinen Nachbarn als Gefahr angesehen zu werden.
3050 Clan Wolf und Clan Ghost Bear fallen in die FRR ein. Deklassiert und mit einer Überzahl an technisch hochgerüsteten Gegnern konfrontiert, kann die KungsArmé wenig tun, um Widerstand zu leisten.
13.06.3050 Drei Tage nach dem Beginn der Schlacht um Rasalhague gegen Clan Wolf und nachdem die KungsArmé bereits verheerende Verluste erlitt, flieht Elected Prince Haakon Magnusson vom Planeten, um der Gefangennahme zu entgehen. Begleitet wird er von einem Geschwader der 1st Drakons. Am 15. beginnt die Schlacht um die planetare Hauptstadt Reykjavik. Die fanatischen Rasalhaguer verteidigen die Stadt Haus für Haus und Strasse um Strasse, und beide Seiten zeigen keine Gnade und keine Rücksicht. Zwei Tage später sind die Kämpfe vorbei, die rasalhaguer Verteidiger vernichtet und 70 % der Gebäude zerstört. Die Zahl ziviler Opfer bleibt ungeklärt.
Die Geschichte wird sich im Oktober auf Radstadt wiederholen.
01.11.3050 Kapten Tyra Miraborg vom Geschwader der 1st Drakoons, das den Elected Prince eskortieren, stürzt ihren schwer beschädigten Shilone-Jäger in das Flagschiff des Clan Wolf über Radstadt. Der Einschlag tötet den zufällig anwesenden IlKhan der Clans, Leo Showers. Dies führt zu einer fast einjährigen Pause der Invasion.
November 3051 Clan Wolf nimmt auf Satalice Ragnar Magnusson, einzigen Sohn des Elected Prince gefangen. Der ebenfalls gefangengenommene General der KungsArmé, Christian Mansdotter, kann jedoch später von einer Wolf´s Dragoons - Spezialeinheit befreit werden.
Mai 3052 Auf der FRR-Welt Tukayyid findet die Entscheidungsschlacht zwischen den Clans und ComStar statt. Beim Ende der Invasion umfasst die FRR nur noch 7 Systeme, die nur mit Hilfe von ComGuards verteidigt werden können.
3058 Nach dem Verlust Terras an Word of Blake wird Tukayyid neue Hauptwelt ComStars.
23.04.3060 Kräfte der FRR schlagen Clan Hell´s Horse im Great Refusal auf Strana Mechty.
3061 Die Bürger der FRR wählen Ragnar Magnusson, mittlerweile StarCaptain im Clan Ghost Bear, in Abwesenheit zum neuen Elected Prince. Nach einem zweiten Wahlgang wird Christian Mansdotter der Titel des Elected Prince Regent verliehen.
3064 Elected Prince Regent Christian Mansdotter wird auf der 3. Whitting Conference zum First Lord der Star League gewählt.
08.06.3065 FRR-Truppen führen Überfälle auf von Clan Wolf besetzte Welten durch, um nach Kriegsverbrechern zu suchen.

(Timeline by Falk Kalamorz)






Kommentare

Bisher noch keine Kommentare.

  Kommentar abgeben
Name:
Text:
 


Erstversion vom 22.03.2015. Letzte Aktualisierung am 22.03.2015.