Zurück zur Startseite
Den Artikel drucken

Review: Hardware Handbuch 3060

Artikel vom 05.05.2019 aus FanPro Produktliste.

Cover 207 Seiten, DIN A4 Quer-Format; Softcover
ISBN: 3-89064-942-4
Preis: ca. 23 Euro

Rezi von Christian Waidner (1999):
Endlich schafft auch Deutschland den Zeitsprung ins Jahr 3060. Seit kurzem ist die Übersetzung des Technical Readout 3060 in den Läden erhältlich.
Das Werk beginnt, wie üblich, mit einem kurzen Vorwort, das die Lage in der Inneren Sphäre zum Zeitpunkt des Erscheinens beschreibt. Nach diesen zwei Seiten geht es dann los mit den aktuellen konventionellen Fahrzeugen der Inneren Sphäre. Beschrieben wird wieder die ganze Palette von Kampfpanzern über Hubschraubern bis hin zu einfachen Transportern, jeweils komplett mit Historie und Varianten. Auffallend ist die starke Aufrüstung der Peripheriestaaten mit Conventials, so z.B. die schwere LSR-Selbstfahrlafette (4x LSR 20!) oder der LuftkissenpanzerGladius der Marian Hegemony. Insgesamt 13 Fahrzeuge finden sich hier.
Erstmals werden dann die Fahrzeuge der Clans beschrieben. Besondere Ausstattungsmerkmale finden sich eigentlich nicht, wenn man von den Clanwaffen mal absieht. Als einiges Omni-Vehikel wird der Epona, ein Schwebepanzer, vorgestellt. Kein Clan mit Ausnahme der Höllenrösser scheint Energien in die Herrstellung solcher Fahrzeuge zu stecken. Für mich wirft sich allerdings die bei Clanfahrzeugen noch die Frage auf, sind die so lustig gestaltet, weil sie keiner mag, oder mag sie keiner, weil sie so abartig aussehen?
Nun ja, ab Seite 72 geht´s dann mit den Mechs weiter. Die Inneren Sphäre legt hier einen gewaltigen Technologieausstoß vor. Alle Häuser mit Ausnahmen von Davion warten mit OmniMechs auf, die meisten der Designs sehen sogar zusätzlich zu ihrer Effektivität noch ansprechend aus. Hier geht ein klares Lob an die FASA-Designer.
Bei den folgenden ClanOmnis zeichnet sich für mich ein gemischtes Bild ab. Einerseits gibt es die mit viel Liebe zum Detail entworfenen und konstruierten Totem-Mechs wie Mandrill für den gleichnamigen Clan, anderseits gibt es Mechs wie den Matador, den jedes Kleinkind aus seinem Bauklötzchen zusammengebaut haben könnte. Auch werden für meinen Geschmack wieder zu viele recyclete Mechs der Inneren Sphäre präsentiert. UrbanMech IIC, neuer Wyvern, neuer Orion, usw. Das muß eigentlich 3060 nicht mehr sein.
Am Ende des Bandes finden sich dann endlich die neue Wunderwaffe der Clans: der ProtoMech. Dieser ist eine Mischung aus Elementar und Mech und wiegt zwischen 2 und 9 Tonnen. Gesteuert wird er von einem Piloten, der in Embryostellung im oberen Torsobereich kauert und über ein EI-System mit der Maschine kommuniziert. Zuerst eingesetzt wurden die ProtoMechs von Clan Smoke Jaguar bei der vergeblichen Verteidigung von Huntress. Inzwischen geht man davon aus, daß jeder Clan Zugang zu dieser Technologie hat.
Acht dieser Maschinen mit ihrer kurzen Einsatzgeschichte befinden sich im HH 3060. Über die Konstruktionsregeln hat der Spieler die Möglichkeit, weitere Designs zu erschaffen. Durch die geringe Tonnage der Protos mußten die von BattleMechs bekannten Konstruktionsregeln etwas abgewandelt werden. So gibt es z.B. auch LSR-3 Lafetten und die Munition wird in Kilogramm eingekauft.
Im großen und ganzen ist FanPro bzw. FASA wieder eine Steigerung in Sachen Grafik und Aufmachung gelungen. Die letzten beiden Exemplare der Gattung Hardware Handbuch trafen nicht so meinen persönlichen Geschmack. Über die Gestaltung der Clan-Fahrzeuge kann man sich streiten, in der amerikanischen Newsgroup (rec.games.mecha) läuft im Augenblick ein Wettbewerb über passendere Namen wie Traktor oder Schubkarre. Einzig die ProtoMechs kann man sich eigentlich schenken. Die Dinger sind einfach zu schlecht bewaffnet und gepanzert, um einen Mech Schaden zu machen und größteteils zu langsam, um diesen Nachteil auszugleichen. Da stelle ich doch für den gleichen Preis oder BattleValue doch lieber einen Trupp Elementare aufs Spielfeld.
Für 45 DM erhält der Spieler schlicht und einfach ein 207 Seiten starkes Hardware Handbuch. Nicht mehr, nicht weniger.






Kommentare

Bisher noch keine Kommentare.

  Kommentar abgeben
Name:
Text:
Wähle was du bist:
 


Erstversion vom 05.05.2019. Letzte Aktualisierung am 05.05.2019.